presse

Sehepunkte – Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaften, 15. 5. 2024 (online)

… Das Buch wird wohl die definitive historische Biografie zu Miertsching bleiben …“ Rezension von Dr. Frank-Michael Schuster zu: „Weil ich ein Inuk bin – Johann August Miertsching – ein Lebensbild.

(Das Bild zeigt den Beginn der ausführlichen Rezension).

Rozhlad (Sorbisches Kulturmagazin), Ausgabe 1/2024: Recensije „Weil ich ein Inuk bin – Přetož sym Inuk“ (Link zum ganzen Artikel für Abonnenten)

… (dies ist der Beginn der Rezension, die sich über 4 Seiten erstreckt).

Museum Het Hernhutter Huys, Zeist/NL, April 2023: Schoenmaker, missionaris, poolreiziger… Het buitengewone leven van Johann August Miertsching

… Onze sprekers M. en W. Opel kwamen het verhaal van Miertsching meer dan 20 jaar geleden bij toeval tegen. Daarna volgden ze zijn sporen tot halverwege de wereld. Onderzoek in vele archieven – ook in Hawaï, Canada, Engeland en Zuid-Afrika – en gesprekken met nazaten leverden nieuwe documenten en inzichten op in het buitengewone leven van onze hoofdpersoon, dat in de lezing wordt belicht met rijk beeldmateriaal uit heden en verleden.
Mechtild en Wolfgang Opel zijn de auteurs van onder meer de boeken “Alles, was Sie über Kanada wissen müssen – Ein Länderporträt” en “Eisbären – Wanderer auf dünnem Eis”. …

Helmholtz-Verbund REKLIM: Bericht „IX. Gateway to the Arctic Workshop“, Universität Paris Versailles / Saint-Quentin-en-Yvelines (UVSQ), 13.– 17.02.2023

„Tag drei wurde durch eine Einführung in das Leben und Wirken von Johann August Miertsching (1817 – 1875), einem sorbischen Missionar und Dolmetscher eröffnet. Mechtild und Wolfgang Opel, zwei Reisebuchautoren, haben sich seit Jahren intensiv mit Miertsching auseinandergesetzt und dazu in verschiedenen Archiven recherchiert. …“ Mehr auf der REKLIM-Website


NaturfreundIn, Ausgabe 1/2023

Zeitschrift, herausgegeben von NaturFreunde Deutschlands e.V. – Rezension unseres Buches „Weil ich ein Inuk bin. Johann August Miertsching – ein Lebensbild“ von Hans-Gerd Marian.

Polarforschung, 91, 15–17, 2023 – Buchrezension: „Weil ich ein Inuk bin: Johann August Miertsching: Ein Lebensbild“ von Prof. Dr. Cornelia Lüdecke:

„… Auch das Autorenehepaar Mechthild und Wolfgang Opel stieß durch die Beschäftigung mit der Suche nach der Nordwestpassage auf August Miertsching, dessen Urenkel bei einer TV-Serie über die Entdeckungsgeschichte der Nordwestpassage mitgewirkt hatte. So begann vor 25 Jahren ihre umfassende Recherche über diesen vergessenen Oberlausitzer Missionar in deutschen, englischen, kanadischen, amerikanischen und südafrikanischen Archiven. Dazu kam die Besichtigung aller von Miertsching besuchten Orte, was bei der Nordwestpassage allerdings nur im Ostteil geklappt hat. Das Ergebnis ist eine umfangreiche Biographie, die als das Standardwerk über Miertsching bezeichnet werden kann. …“ https://doi.org/10.5194/polf-91-15-2023

Kulturexpresso: „August Miertsching in den Diensten der Herrnhuter Brüdergemeine – Annotation zum Buch »Weil ich ein Inuk bin« von Mechtild und Wolfgang Opel“.

Rezension von Ronny Putzke, https://kulturexpresso.de/august-miertsching-in-den-diensten-der-herrnhuter-bruedergemeine-annotation-zum-buch-weil-ich-ein-inuk-bin-von-mechtild-und-wolfgang-opel/

Amazon.ca am 19.1.2023: Rezension des Buches „Weil ich ein Inuk bin“ auf https://a.co/d/7JER7Oe :

Youtube-Kanal der Literaturhandlung Paperback, Bad König, 26. Januar 2023:

UNITAS FRATRUM, Ausgabe 81 (2022), S. 393-394: Rezension unseres Buches von Dr. Christoph Th.Beck. Einige Auszüge unten:

Amerindian Research – Zeitschrift für indianische Kulturen von Alaska bis Feuerland, Band 17 / 4 | 2022 | Nr. 66, S. 260 – Rezension:

„Bereits in der Nummer 18 der Zeitschrift ‚Amerindian Research‘ (2010) … vermittelte der Autor [Stephan Augustin] auch einige Daten aus dem Leben des Johann August Miertsching (1817-1875).
Über diesen legt das Ehepaar Mechtild und Wolfgang Opel nun eine umfangreiche Biografie vor, die auf der Basis von mehr als 20 Jahren Beschäftigung mit dem Thema entstanden ist. Neben Miertschings 1855 publiziertem Reise-Tagebuch konnten die Autoren den Familiennachlass (vor allem in Kanada) und Archivmaterial in Deutschland, England, den USA und Südafrika nutzen. …“

MDR (Mitteldeutscher Rundfunk), sorbisches Hörfunkprogramm, 01.11.22 – Radio-Feature, 55 Minuten, über das Buch „Weil ich ein Inuk bin. Johann August Miertsching – ein Lebensbild“: Přetož sym Inuk – žiwjenski wobraz Jana Awgusta Měrćinka. Monika Gerdesowa je knihu čitała, a tež Dr. Lubina Malinkowa, kiž sama wo Ochranowskich misionarach slědźi. Zhromadnje so na zakładźe knižneje nowosće hišće raz na slědy njewšědneho žiwjenja serbskeho misionara podatej. Zum Nachhören – jetzt auch in der ARD-Audiothek.

Kulturdatenbank auf Kulturserver.de – VERANSTALTUNGEN Donnerstag, 29.09.2022: „Druckfrisch und schon bei uns! Mechtild und Wolfgang Opel berichten über ihre Forschungen zu JOHANN AUGUST MIERTSCHING (1817-1875). Ihr Buch bietet einen Einblick in das Leben des sorbisch stämmigen Missionars der Herrnhuter Brüdergemeine, der in Kleinwelka seine Ausbildung erhielt und die ehemalige Colonie als Wohnsitz seines Lebensabends wählte. …“

Sächsische Zeitung, 23.9.2022: Wie ein Sorbe einen legendären Seeweg entdeckte – von Miriam Schönbach. Ein Gröditzer war vor 170 Jahren dabei, als bei einer Arktis-Expedition die Nordwest-Passage gefunden wurde. Mechtild und Wolfgang Opel sind seinen Spuren gefolgt. …

Oberlausitzer Kurier, 24.9.2022: Das Leben eines (fast) Vergessenen
Gröditz. Kennen Sie Johann August Miertsching? Nein? Dann sind Sie wahrscheinlich nicht allein. Denn hier in seiner Heimat ist der bedeutende Polarforscher fast völlig in Vergessenheit geraten. Wahrscheinlich ist er in Kanada bekannter als in unserer …

GeschiMag – Das Geschichtsmagazin, 18.9.2022: Weil ich ein Inuk bin – von Wolfschwerdt. LeserInnen, die sich wie ich recht intensiv mit dem Kolonialismus beschäftigen, verarbeiten das Buch sicherlich unter einer speziellen Perspektive. … Mechthild und Wolfgang Opel gelingt es auch, den/die LeserIn durch die akribische Auswertung von Miertschings schriftlichen Hinterlassenschaften sowie langjährigen, weltweiten vor Ort-Recherchen in die damalige Zeit, die Vorstellungen, Werte und ideologisch-religiösen Zwänge hineinzuziehen …

Buchreport, 20.01.2020: ITB BuchAwards 2020: Das sind die Gewinner
Die ITB Berlin hat die Preisträger des ITB BuchAwards 2020 bekannt gegeben. … Zum dritten Mal wurde zudem die Auszeichnung in der Kategorie „Ehrengast der Frankfurter Buchmesse“ vergeben, in diesem Jahr zum Gastland Kanada. …

Buchjournal, 20.01.2020: Gewinner stehen fest
Die Preisträger der ITB BuchAwards 2020 für touristische Fachpublikationen stehen fest. Verliehen werden die undotierten Auszeichnungen am 6. März im Rahmen der weltgrößten Reisemesse ITB Berlin (4.−8. März). …
Kategorie Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2020 – Kanada

Kanadaspezialist: Reiseführer Kanada, der maritime Osten – Neuerscheinung – Rezension von Gary Kiemle 4. Juli 2019

IG OMa:Kamtschatka, eines der Enden unserer Welt. Reiseführer Ullrich Wannhoff erzählt über Russland – von Claudia Lau, 24. Januar 2019

Meer und Wellen. Daniel Thurau und Ullrich Wannhoff in der Galerie Weise. Stadtstreicher Chemnitz, November 2018, S. 44

Serbske Nowiny, 22.3.2018: Staj dale na slědach Jana Awgusta Měrćinka, Bericht über einen Vortrag vor der Maćiča Serbska: „We wobłuku Maćičneje akademije zbližištaj Mechtild a Wolfgang Opel minjeny štwórtk připosłucharjam w Budyskim „Wjelbiku“ z dwuhodźinskim přednoškom njewšědne žiwjenje polarneho slědźerja Jana Awgusta Měrćinka. …

„Jenički Serb w polarnej kónčinje“ był, von Constanze Knappe, Serbske Nowiny, 14.Juni 2017 – Rezension des Vortrages von Mechtild und Wolfgang Opel über Johann August Miertsching

„Quellen und Literaturtipps“ – zu dem Artikel „Hat der Eisbär eine Zukunft“, Spektrum der Wissenschaft, Juni 2016

Mit dem Kajak auf dem Kamtschatka-Fluss – Rezension von Ullrich Wannhoffs Buch „Der stille Fluss Kamtschatka“, im Chamisso-Forum, März 2016